Prothesen

Klammerprothesen

Diese Art von Prothesen werden anhand Klammern an den natürlichen Zähnen befestigt. Diese sehen aus wie Angelhacken und können die Ästhetik stark beeinträchtigen, wenn diese an den Frontzähnen angebracht werden. Die Klammern verlieren nach gewisser Zeit ihren Halt an den Zähnen, weil diese sich leicht aufbiegen. Somit ist ein langfristiger Halt nicht gewährleistet. Die Klammern müssten immer wieder neu justiert werden. Die Klammern können aber auch Karies an den Klammerzähnen verursachen, wenn Zahnbeläge an den Zähnen verbleiben.

Müssen kaputte Zähne entfernt werden  und die Kaufunktion ist ohne die Zähne nicht gewährleistet, wird in der Regel eine provisorische Klammerprothese angefertigt. Diese wird einige Zeit getragen, bis der Kiefer und das Zahnfleisch komplett abgeheilt sind.

 

Deshalb empfehlen wir die zwei folgenden Prothesenvarianten für definitiven Zahnersatz:

Teleskopprothesen

Teleskopprothese Teleskope aus Burgdorf

An den Zähnen, wo nun Klammern benutzt werden könnten, werden Teleskopkronen hergestellt. Teleskopkronen sind Doppelkronen. Man muss sich vorstellen, dass der Zahn wie bei einer Krone gekürzt und schmaler gemacht wird. Für diesen Stumpf fertigt der Zahntechniker ein dünnes Käppchen (Primärteleskop) aus einer Metalllegierung oder einer speziellen Keramik. Dieses Käppchen wird parallel gefräst, so dass eine weitere Krone (Sekundärteleskop) darüber hergestellt werden kann. Das erste Käppchen wird auf dem Stumpf zementiert und die zweite Krone wird im herausnehmbaren Zahnersatz eingearbeitet. So kann man den Zahnersatz auf dem Stumpf schieben und hat einen sehr guten Halt. Es gibt keine ästhetische Beeinträchtigung durch Klammern und der Zahn ist durch das Käppchen geschützt. Der Zahn kann bei guter Pflege nicht kariös werden.

Geschiebeprothesen

Sind Prothesen mit einem festsitzendem und herausnehmbarem Anteil, wie bei den Teleskopprothesen. Die Zähne, die die Prothese halten sollen, bekommen Kronen, die keramisch verblendet werden und enthalten seitlich am Zahn ein Halteelement, das sogenannte Geschiebe.

Auf dieses Geschiebe kann man den herausnehmbaren Zahnersatz schieben. Auch hier gibt es keinerlei ästhetischen Nachteile und die Zähne sind vor Karies geschützt.

Totalprothesen

Totalprothesen werden verwendet bei Patienten, die überhaupt keine Zähne mehr haben. Diese werden mit einem speziellem Abdruckverfahren hergestellt. Im Labor werden die Prothesen zuerst in Wachs aufgestellt, im Mund ausprobiert und fertigstellt. Dabei werden funktionelle und ästhetische Aspekte berücksichtigt.

 

Oberkiefer Totalprothesen halten meistens sehr gut, wenn gute anatomische Gegebenheiten vorhanden sind. Unterkiefer Totalprothesen sind meistens nicht gut zu stabilisieren. In der Regel kommen die Pat. trotzdem gut zurecht, weil sie lernen den Zahnersatz im Mund mit Zunge, Wange und Lippe auszubalancieren.

 

Wer trotzdem nicht damit gut zurecht kommt, gibt es den folgenden Vorschlag mit Implantaten im nächsten Video.

Hierbei kann man auf die normale Bedeckung des Gaumens wie bei einer Totalprothesen  im Oberkiefer verzichten. Dadurch erlangt man mehr Geschmacksempfinden. Außerdem sitzt der Zahnersatz auf den Druckknöpfen und schauckelt nicht hin und her. Der Zahnersatz ist im Inneren mit einer Metallbasis stabilisiert. Die Angst, dass der Zahnersatz herausfällt ist Vergangenheit. Diese Konstruktion ist im Unterkiefer auch möglich und hat den gleichen Effekt,  besserer Halt.

Pflege der eigenen Zähne und der Prothesen

Jeder Zahnersatz, wie auch die eigenen Zähne bedürfen einer gründlichen und regelmäßigen Pflege. Von daher empfehlen wir regelmäßig bei allen Prothesenvarianten eine professionelle Prothesenreinigung und Hochglanzpolitur mit anschließender professioneller Zahnreinigung, um die eigenen Zähne und den Zahnersatz lange funktionstüchtig zu halten. Prothesen mit vielen Belägen können zu Pilzinfektionen und anderen Erkrankungen führen.

 

Bei der häuslichen Zahnersatzpflege empfehlen wir die Reinigung des herausnehmbaren Zahnersatzes  mit einer gesonderten Zahnbürste und Flüssigseife, weil in Zahnpasta Schleifkörper vorhanden sind, die den Zahnersatz stumpfer machen.

Spülen Sie den Zahnersatz anschließend mit reichlich Wasser ab.

 

Weiterhin ist die Benutzung von Tabletten zur Reinigung von Prothesen nicht zu empfehlen, weil dadurch der Kunststoff angegriffen wird.

 

Wünschen Sie weitere Informationen, vereinbaren Sie einfach einen Termin. Wir werden Sie aufklären, welche Möglichkeiten bei Ihnen bestehen.

Zahnärzte

Periklis Katsiotas &

Jenny Hildebrandt
Bergstr. 6
31303 Burgdorf

Tel.: 05136/81163

Fax: 05136/81146

E-Mail: info@zahnbewusst.de

Öffnungszeiten

Mo  7:59 - 18:01

Di   8:29 - 20:01

Mi   7:59 - 18:01

Do  8:29 - 20:01

Fr   7:59 - 15:0

 

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

25.09.2015 Tag Zahngesundheit