Brücken für fehlende Zähne

Vollkeramik Brücke aus Burgdorf

Fehlt ein Zahn und die Nachbarzähne haben bereits großflächige Füllungen, kann eine Brücke die Lücke schließen. Sind jedoch die Zähne neben der Lücke intakt und haben keine Füllungen, empfehlen wir in diesem Fall ein Implantat, wenn die Voraussetzungen für eine Implantation gegeben sind.

 

Um eine Brücke anzufertigen, werden die Zähne zur Lücke hin beschliffen. Auf den beschliffenen Zähnen werden Kronen angefertigt, die über ein Brückenglied miteinander verbunden sind. Das Brückenglied ersetzt den fehlenden Zahn.

Ist die Brücke fertiggestellt, wird sie auf den Zähnen fest zementiert. Eine Brücke sieht aus wie die eigenen Zähne. Man kann damit ganz normal sprechen, essen und lachen.

 

Brücken aus Metall oder Keramik

Brücken kann man komplett aus Metall anfertigen. Das war früher die einzige Möglichkeit den Biss mit einer Brücke wiederherzustellen. Etwas später konnte man Brücken herstellen, die einen Metallkern besaßen und anschließend mit Keramik verblendet wurden. Die Keramik hat die passende Farbe, Form und fügt sich harmonisch in das Gesamtbild der eigenen Zähne ein.

Viele Menschen möchten heute möglichst keine oder wenige Metalle im Mund haben.

 

 

Vollkeramik - Die metallfreie Brücke

Die beste Alternative zu Legierungen ist Vollkeramik. Das Material ist biokompatibel, sieht schön aus und ist sehr stabil. Auch größere Brücken können aus einer speziellen Keramik angfertigt werden.

Zahnärzte

Periklis Katsiotas &

Jenny Hildebrandt
Bergstr. 6
31303 Burgdorf

Tel.: 05136/81163

Fax: 05136/81146

E-Mail: info@zahnbewusst.de

Öffnungszeiten

Mo  7:59 - 18:01

Di   8:29 - 20:01

Mi   7:59 - 18:01

Do  8:29 - 20:01

Fr   7:59 - 15:0

 

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung

25.09.2015 Tag Zahngesundheit